Off
Welcher Zeitpunkt ist der richtige, um ein Haus zu kaufen?

Welcher Zeitpunkt ist der richtige, um ein Haus zu kaufen?

Sie haben entschieden, dass Sie ein Haus kaufen möchten, aber Sie fragen sich vielleicht, wann der beste Zeitpunkt für den Kauf ist. Die einfache Antwort auf diese Frage ist: wenn Sie es sich leisten können. Wenn Sie allerdings bereits wissen, dass der Kauf eines Hauses in Ihr Budget passt, können Sie vielleicht ein besseres Angebot bekommen oder je nach Marktlage mehr Häuser zur Auswahl haben.

In diesem Artikel vom Redakteur des Immo-Blogs “immobauratgeber.de” Simon Mersch, lernen Sie wie Sie herausfinden können, ob Sie persönlich bereit sind ein Haus zu kaufen und wie der aktuelle Markt Ihre Suche beeinflussen kann.

Sind Sie soweit?

Bei der Entscheidung, ob es der richtige Zeitpunkt ist ein Haus zu kaufen, kommt es auf Ihre individuelle Situation und den Zustand Ihrer Finanzen an. Denn selbst wenn Sie Ihr Traumhaus in einem Käufermarkt finden, ist es nicht der richtige Zeitpunkt, wenn Sie es sich nicht leisten können.

Kaufpreis und Abschlusskosten

Beim Kauf Ihres neuen Hauses sollten Sie mindestens 10 % (idealerweise 20 %) des Kaufpreises in bar für eine Anzahlung zurücklegen. Sie können ein Haus zwar auch mit weniger als 10 % kaufen, aber es gibt Vorteile, wenn Sie eine größere Anzahlung machen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Verkäufer Ihr Angebot annimmt ist größer, Sie können die zusätzlichen Kosten für die private Immobilienkreditversicherung vermeiden und Sie können möglicherweise einen niedrigeren Zinssatz für Ihr Darlehen erhalten.

Mithilfe von verschiedenen Onlinediensten können Sie den Preis für ein Haus in Ihrer Gegend schätzen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Sie für eine Anzahlung ansparen müssen.

Gemeinsam mit Ihrer Vorauszahlung werden Sie für die Abschlusskosten aufkommen müssen, wenn der Verkauf Ihres neuen Hauses über die Bühne geht. Diese umfassen Gebühren im Zusammenhang mit Maklerprovisionen, Notarkosten usw.

Zahlungsfähigkeit

Berücksichtigen Sie nicht nur, was Sie sich jetzt leisten können – Sie müssen Ihre Hypothek wahrscheinlich für die nächsten 15-30 Jahre abbezahlen. Schauen Sie sich also an, wie hoch Ihre monatlichen Zahlungen nach dem Einzug sein werden und stellen Sie sicher, dass sie in Ihr Budget passen.

Berücksichtigen Sie dabei auch die Kosten für die Hausratversicherung und die Grundsteuer. Normalerweise werden diese in die monatliche Zahlung an Ihren Kreditgeber mit eingerechnet. Eine Faustregel besagt, dass diese Rechnungen nicht mehr als 25 % Ihres monatlichen Nettoeinkommens ausmachen sollten.


Comments are closed.